Speicherpuffer

Speicherpuffer oder auch Memory Buffer genannt, ist ein Wert aus dem Hyper-V Umfeld, genauer hat es mit Dynamic Memory zu tun. Zuerst einmal kurz zu Dynamic Memory, darunter versteht man eine dynamische Änderung des Arbeitsspeichers in einer virtuellen Umgebung, somit kann mehr RAM im Betrieb hinzugefügt oder entfernt werden.

Der Speicherpuffer ist dazu da, diesen Vorgang etwas zu verbessern. Auch wenn das Hinzufügen von Speicher binnen einer Sekunde passiert, kann es aber sein das genau diese Sekunde bereits Speicher benötigt wird, und Dynamic Memery aber noch keinen hinzugefügt hat.

Hier kommt der Speicherpuffer ins Spiel, dieser reserviert etwas mehr als angefordert wird, um genau vor diesem Szenario zu schützen. Der Speicherpuffer wird in Prozent angegeben, und etwas eigentümlich berechnet.

Beispiele

Nehmen wir einmal an, der Puffer ist auf 10% eingestellt. die VM verlangt nach 900MB RAM, somit bekommt die VM diese 900MB und 100MB als Puffer, dies sind 10% von 1000MB.

(Read more…)

D2D2C

D2D2C (Disk to Disk to Cloud) beschreibt den nächsten logischen Schritt in der Backup Entwicklung. Warum immer umständlich mit Bändern oder externen Festplatten hantieren, und nicht wissen wo hin damit? Diese Methode beschreibt die Backuplösung in die Cloud. Also nicht mehr auf Band sondern in de Wolke.

(Read more…)

D2D2T

D2D2T (Disk to Disk to Tape) beschreibt einen Sicherungablauf von DPM, bei dem zuerst die Daten von der Quelle auf eine Ziel HDD transferiert (D2D) werden, und danach von dieser auf ein Tape Drive. Meist befinden sich hier die Ziel HDD und das Tape Drive innerhalb der selben Hardware (Backup Server mit HDD und Tape Drive) um so den Schreibvorgang auf Band zu optimieren, und das Netzwerk zu entlasten.

(Read more…)

PowerShell

PowerShell ist Microsofts nächster Schritt nach der Kommandozeile (cmd.exe)

Windows Vista war ein Beispiel …

 

Release Candidate (RC)

Release Candidate (deutsch: Freigabekandidat) ist die letzte Stufe einer Software vor Veröffentlichung. Ein Release Candidate stellt die endgültige Version einer Software dar, die jedoch nochmals einen Test durchlaufen wird. Sollte im bei einem RC Stand ein Fehler entdeckt werden, wird dieser behoben, und eine weiter RC Version erscheint, und die Tests beginnen von vorne.

(Read more…)