Schritt für Schritt Anleitung für Microsoft Produkte

Microsoft hat sich mal die Mühe gemacht, und einige tollte „Schritt für Schritt Anleitungen“ veröffentlicht. Eines aber gleich vorweg, wir Admins werden hier nicht mehr viel lernen, jedoch können wir diese Tutorials als Werkzuge einsetzen.

Einfach die betroffenen Links euren Kunden, Mitarbeitern oder Freunden weiterschicken, wenn ein Problem auftaucht. Dann können die ihre Probleme vielleicht selber lösen. Das tolle daran ist auch, das der betroffene dann noch was lernt, und sich nicht einfach von uns bedienen lässt.

Seht euch mal die Liste an, hier noch ein kleiner Auszug:

Und noch vieles mehr findet ihr hier.

Michael Seidl

 

Lizenzierung erklärt #1 – Windows Server 2008 R2

Da ich die Tage schon über die richtige Hyper-V Lizenzierung berichtet habe, werde ich heute die Sever Lizenzierung erklären. Immer wieder kommen die selben fragen, egal ob CALS betreffend oder der unterschiede zwischen User und Device CALS. Ich werde heute versuchen, anhand von einigen Beispielen, die richtige Lizenzierung zu erläutern.

In meinen vergangen 9 Jahren, lernte ich viele Kunden kennen, die entweder deutlich überlizenziert waren, oder einfach zu gering lizenziert wurden. Beides stellt ein Problem dar, habe ich zu viele Lizenzen, habe ich dementsprechend mehr Geld ausgegeben als notwendig. Habe ich zu wenig, stellt das ein ebenso großes Problem dar.

(Read more…)

Hyper-V richtig lizenzieren und welches BS dafür verwenden

Ich werde immer wieder gefragt, welche Server Version für einen Hyper-V Umgebung am besten geeignet ist. Was ist eigentlich der Hyper-V Server? Wie viele virtuelle Server habe ich beim Windows Server 2008 R2 Enterprise? Wie wird einen Hyper-V Umgebung richtig lizenziert? und so weiter. Somit versuche ich heute mal das ganz zu erläutern, und Klarheit zu schaffen.

Je nach Szenario sollte man die richtige Windows Server Version nehmen. Um es hier auch nicht zu kompliziert zu machen, beschränke ich mich auf die aktuellsten Server Versionen, also Windows Server 2008 R2 und Hyper-V Server.

(Read more…)

Support für Windows Vista SP1 läuft aus

Nach etwas Pause, hier mal eine Kurznachricht für zwischendurch. Am 12. Juli 2011 endet der Support für Windows Vista mit SP1, die folgenden Möglichkeiten habt ihr:

  • installiert das SP2 für Windows Vista
  • wechselt auf Windows 7, wahrscheinlich die bessere Lösung.

Wer mehr zu den Windows Lebenszyklen erfahren möchte, kann dies auf folgender Seite nachlesen:

http://support.microsoft.com/lifecycle

Seidl Michael

Small Business Server 2011, installiert und getestet

Ich hab mir mal die Mühe gemacht, und beide Versionen des Small Business Server 2011 in meiner Hyper-V Umgebung installiert. Damit ich euch mal zeigen kann, was zu beachten ist, und was der neue SBS kann. Wie schon mal geschrieben, kommt der SBS 2011 in 2 Versionen, der Standard wie wir ihn kennen, und der Essentials als Einstieg in die Cloud.

Zuerst einmal die zwingenden Voraussetzungen, die ihr zur Installation benötigt, für diejenigen die keine Whitepapers lesen, oder nicht erst bei der Installation drauf kommen wollen, das die HDD zu klein ist.

(Read more…)

Microsoft veröffentlicht neuen Virenscanner

Mann könnte ja fast sagen, Microsoft veröffentlicht einen Virenscanner in der Cloud (meine Interpretation). Wir alle kennen die AV Lösung von Microsoft, angefangen mit dem Microsoft Security Essentials, welcher mittlerweile in Unternehmen bis zu 10 Arbeitsplätzen eingesetzt werden darf, und einen guten Grundschutz bietet. Dann kommen auch schon die Bezahlprodukte der Microsoft Forefront Familie, dazu mal in einem anderen Beitrag mehr. Was kann der Viren, Spyware und Malware Scanner?

(Read more…)

Windows 2008 Terminal Server CAL auch unter 2008 R2 einsetzen

Noch was zum Thema Terminalserver, oder Remotedesktopdienste. Wer sich heute einen Server mit Remotedesktopdienste anschafft, muss natürlich auch die CALs dazu kaufen. Wer sich dann wundert das diese noch unter dem Namen „Windows 2008 Terminal Server User CAL“ verkauft werden, wundert sich zurecht. Auch wenn Microsoft großes Interesse daran hat, den Namen Terminalserver, nicht mehr zu verwenden, werden dennoch die Lizenzen verkauft.

Wer nun versucht diese auf einem Windows 2008 R2 mit aktivierter Terminalserver Rolle zu aktivieren, wird dies auf Anhieb nicht schaffen. Dazu muss zuerst ein Patch von Microsoft installiert werden, damit die „alte“ Lizenz aktiviert werden kann.

Links zum Patch, und zu einigen verwandten Themen findet ihr anbei.

Patch – http://support.microsoft.com/kb/968074
Aus TS wurde RDS – http://blogs.technet.com/b/itmanagerblog/archive/2009/09/28/a.aspx?wa=wsignin1.0
Managing lower version licenses… – http://blogs.msdn.com/b/rds/archive/2010/03/12/managing-lower-version-licenses-from-a-license-server-running-windows-server-2008-r2.aspx

Michael Seidl

Fehler 0x8004005 bei der Installation der Terminalserver Rolle

Ich hatte letztens das Problem in einer neuen SBS 2008 Umgebung, das ich auf einem zusätzlichen Member Server die Terminalserver Rolle installieren wollte. Jedoch bekam ich folgenden Fehler, leider nur auf Englisch.

Attempt to configure Terminal Server failed with the error code 0x8004005.
Error HRESULT E_FAIL has been returned from a call to a COM component.

Auf den ersten Blick dachte ich, WTF? Nach kurzer suche war das Problem jedoch schnell gelöst, und nicht so gravierend wie es auf den ersten Blick schien. Der SBS Server hat das Computerkonto in der falschen OU erstellt.

Lösung:

1. Am Member Server die Terminalserver Rolle mit allen Unterpunkten wieder deinstallieren.
2. Am SBS Server, verschiebt ihr das Computerkonto des Member Servers in die OU SBSServers.
3. Nun kann die Terminalserver Rolle wieder installiert werden.

Michael Seidl

Quelle: http://www.blackmanticore.net/53fbafc49f236c47758102eacb959649

Windows 7 SP1 Problem identifiziert

Microsoft hat es endlich geschafft, und das Problem mit dem SP1 für Windows 7 identifiziert. Laut Microsoft tritt das Problem dann auf, wenn nach der Installation des SP1 nicht sofort neu gestartet wird, und danach noch andere Updates installiert werden.

Was auf den WSUS schliessen lässt, der eben das SP1 und alle anderen Updates in einem Schwall installiert. Mehr Details dazu in diesem Beitrag – http://blogs.technet.com/b/dmelanchthon/archive/2011/03/20/schwarzer-bildschirm-mit-fehlermeldung-0xc0000034-nach-dem-installieren-von-windows-7-service-pack-1-oder-einem-windows-vista-service-pack.aspx – siehe Update vom 05.04.2011.

Also auf jeden Fall den WSUS so konfigurieren, das Servicepacks nicht automatisch freigegeben werden, und auch bei der „manuellen“ SP1 Installation darauf auchten, das nur das Servicepack installiert wird, und sofort der Neustart vollzogen wird.

Michael

Update zum SP1 Problem unter Windows 7

Nach einer Woche hat sich, zumindest laut meiner Info, noch immer nicht viel getan bei diesem Problem. Microsoft dürfte immer noch Ursachenforschung betreiben, und die User stehen im Regen. Laut den Infos die ich von euren über 70 Kommentaren bekommen habe, ist dies sicherlich nicht einfach, aber mittlerweile existiert das Problem seit  3 Wochen. Da können die folgenden Werbesports, etwas Missverstanden werden.

(Read more…)