Microsoft hält Wort

Microsoft hält ein Versprechen ein. Microsoft Cloud Dienste sind ohnehin schon unschlagbar, die garantierte Verfügbarkeit von 99,9% sind der ausschlaggebende Punkt, warum Microsoft hier einer der führenden Anbieter ist.

Nun könnte man sagen, das diese 99,9% ja ganz toll klingen, aber was passiert wirklich bei einem Ausfall. Microsoft wirbt damit, das es bei einem Ausfall über diesen 0,1%, es eine Geld-zurück-Garantie gibt. Diese Prozent Zahlen klingen auch ganz toll, nur was bedeuten diese.

Auf ein Monat gerechnet, darf es einen Ausfall von ca. 45 Minuten geben, auf das ganze Jahr gesehen ist ein Ausfall von ca. 8 Stunden drin. Alles was darüber hinausgeht, ist der Kunde dazu berechtigt, sein Geld zurückzufordern. So steht es zumindest in den Vertragsunterlagen.

Microsoft hat jedoch gerade bewiesen, das Sie ihr Wort halten. Es gab am 7. August 2011 einen Ausfall im Rechenzentrum in Dublin. Alle Kunden deren Daten dort liegen waren davon betroffen, also alle die in Europa ansässige sind, da das Datenzentrum in Amsterdam nur als Backup dient.

Microsoft hat nicht nur den Fehler behoben, sondern bietet von sich aus eine Gutschrift von 25% auf die nächste Rechnung an. Diese Gutschrift kommt allen Kunden zu gute, hier muss nichts unternommen werden.

Also somit sehen wir das Microsoft nicht nur eine große Klappe hat, sondern da auch was dahinter ist :-)

Michael Seidl

1 comment to Microsoft hält Wort

Leave a Reply

  

  

  

*