Small Business Server 2011, installiert und getestet

Ich hab mir mal die Mühe gemacht, und beide Versionen des Small Business Server 2011 in meiner Hyper-V Umgebung installiert. Damit ich euch mal zeigen kann, was zu beachten ist, und was der neue SBS kann. Wie schon mal geschrieben, kommt der SBS 2011 in 2 Versionen, der Standard wie wir ihn kennen, und der Essentials als Einstieg in die Cloud.

Zuerst einmal die zwingenden Voraussetzungen, die ihr zur Installation benötigt, für diejenigen die keine Whitepapers lesen, oder nicht erst bei der Installation drauf kommen wollen, das die HDD zu klein ist.

Hardware Voraussetzungen Small Business Server 2011 Standard

64bit Prozessor
4 GB Ram
80GB HDD (120GB empfohlen)

Hardware Voraussetzungen Small Business Server 2011 Essentials

64bit Prozessor
4 GB Ram
160GB HDD

Wer diese Voraussetzungen nicht erfüllt, wird an der Installation gehindert. Auch wenn jeder aktuelle Server bereits besser ausgestattet ist, sollte man bei den 160GB von SBS 2011 Essentials aufpassen. Sollte die Partition zu klein sein, fängt man wieder von vorne an.

Installation

Die Installation zeigt das bekannte Bild von 2008 und 2008 R2 Server, Sprache wählen, HDD aussuchen, und schon läuft die Installation. Danach wird man mit dem bekannten Assistenten durch die Installation geleitet. Der SBS 2011 Essentials fragt sofort nach Firmenname, Domäne und Servername, danach noch nach dem Admin User und dessen Passwort, welches aus 8 Zeichen (Großbuchstaben, Kleinbuchstaben, Ziffern, Symbole) bestehen muss. Danach wird noch nach einem Standardbenutzer gefragt, und zum Schluss werden aktuelle Updates gesucht.

Updates werden beim SBS 2011 Standard gleich zu beginn überprüft, erst danach kommt der bekannte Dialog zu den Firmendaten inkl. Adresse. Auch hier folgen Domänenname, Servername und er Admin User.

Danach arbeiten beide die eingegeben Daten ab, und konfigurieren den Server. Was ganz interessant war, nur der SBS 2011 Standard hat mich nach Netzwerkeinstellungen gefragt, der Essentials nicht.

Hier im Vergleich der Installation und Einrichtungs Vorgang, Links der SBS 2011 Standard, rechts der SBS 2011 Essentials

imageimage

Die Einrichtung und Installation des SBS 2011 Essentials dauerte ca. 30 Minuten, der Server wurde in dieser Zeit 4 mal neu gestartet.  Der SBS 2011 Standard hat über 90 Minuten benötigt, und musst auch 4 mal neu gestartet werden.

Arbeiten mit SBS 2011

imageBeim Standard hat sich nicht viel geändert, der Assistent der einen durch die Einrichtung führt scheint der selbe zu sein wie beim Vorgänger. Hier ist die Essentials Version viel interessanter. Hier gibt es ein “Dashboard” zu zentralen Verwaltung, was etwas an den Home Server erinnert.

Was beim SBS 2011 Essentials auch möglich ist, es können Add-Ins installiert werden, um so die Funktionen zu erweitern.

Backup kann auf interne oder externe HDD geschehen, Bandlaufwerke werden wie beim Vorgänger nicht unterstützt, dies gilt für beide Versionen

Was noch neu ist, ist der erweiterte Remotezugriff, dies passiert nicht wie früher auf einen Terminalserver. Dieser  Zugriff kann auf den Mitarbeiter PC umgeleitet werden, somit können die Mitarbeiter direkt am Firmenrechner arbeiten, und das von Zuhause oder unterwegs. Voraussetzung ist natürlich das der Rechner eingeschaltet ist. Somit haben die Mitarbeiter sofort alle Programme und Daten zur Verfügung.

Der SBS Essentials 2011 bietet, ähnlich wie der Home Server, ein Client Backup. Hierbei können die Rechner im Netzwerk automatisch mitgesichert werden.

Welche Version ist die Richtige?

Hier gab es ja schon mal die ersten Infos zum neuen Small Business Server. Wie schon erwähnt, der SBS 2011 Standard ist die bekannte Version, der Essentials bietet keinen Exchange, sondern nur die Cloud Dienste. Dafür muss beim Essentials keine zusätzlichen Cals gekauft werden, es wird einmal der Server gekauft, dieser berechtigt zur Nutzung von 25 Clients, was eine erheblicher Preisvorteil darstellt. Jedoch ist der SBS 2011 Essentials auf 25 Clients beschränkt, da geht einfach nicht mehr.

Wer noch Fragen hat, darf sich gerne bei mir melden. Hier gibt es mehr zum Small Business server 2011

Michael

2 comments to Small Business Server 2011, installiert und getestet

  • Josef

    Habe ein SBS 2011 Essential installiert und möchte per RDS von 5 verschiedenen PS auf den Server zugreifen was zu zeit nicht möglich ist!
    Was benötige ich für diesen Zugriff? Reicht es aus RDS-Cal’s zu kaufen, oder muss ich noch das SBS 2011-Premium Add On zusätzlich installieren?

    Danke im voraus für die Beantwortung meiner Frage.

    Josef

  • […] gibt da sogar mal einen Beitrag darüber. Die letzten beiden Wochen habe ich euch gezeigt wie die Installation des Small Business Server 2011 verläuft, gab einen kurzen Hinweis auf den auslaufenden Support für Windows Vista SP1, und dann […]

Leave a Reply

  

  

  

*