Weiterbildung im Computer-Bereich

Dies ist ein gesponserter Beitrag.

Wer kompetent mit seinem Rechner umgehen will, der kann einen sogenannten Computerführerschein erwerben. Es gibt unterschiedliche Varianten von Zertifizierung beim Computerführerschein. Beliebt in Europa ist der Computerführerschein in der Variante ECDL. ECDL steht für „European Computer Driving Licence“; es handelt sich um ein international anerkanntes Zertifikat, das dem Computernutzer und einem Auftraggeber oder Arbeitgeber zeigt, dass der Inhaber über gute Kenntnisse im Umgang mit Rechnern und den üblichen Office-Programmen verfügt.

Module des europäischen Computerführerscheins

Es gibt beim ECDL verschiedene Stufen des Computerführerscheins. Insgesamt gibt es acht Module, die jeweils spezifische Kompetenzbereiche guter Computernutzung kennzeichnen.

• Grundlagen der Informationstechnik
Hier geht es um grundlegende Fragen der Computernutzung: Was ist Hardware, was ist Software, was sind Daten, was sind Programme? Mit diesem Grundwissen kann der Computernutzer besser bestimmte Einzelfragen einordnen.

• Computernutzung und Dateimanagement
Wer effektiv mit seinem Computer umgehen will, der muss die Strukturen seiner Datenträger kennen und kompetent nutzen können. Dies wird hier gelernt; der Nutzer kann selbständig Datenstrukturen anlegen und in diesen navigieren.

• Textverarbeitung
Die meiste Zeit der Computernutzung ist die Arbeit mit Texten. Hier lernen die Nutzer kompetent Texte zu erstellen und zu formatieren. Einbettung von Grafiken und Automatisierungsmöglichkeiten bei Serienbriefen gehören auch zum Handlungsfeld bei der Textverarbeitung.

• Tabellenkalkulation
Zahlen und ihre Zusammenhänge sind Gegenstand dieses Moduls. Berechnungs- und Auswertungsmöglichkeiten werden aufgezeigt. Daten können mit Hilfe von Diagrammen visualisiert werden.

• Datenbank
Langfristige Datenverarbeitung beruht darauf, dass die zugrundeliegenden Daten und Fakten in Datenbanken zusammengefasst werden. Wie eine solche Datenbank erstellt und genutzt werden kann, ist Gegenstand dieses Moduls.

• Präsentation
Daten und Fakten müssen für Präsentationen und andere Darstellungsmöglichkeiten aufbereitet werden. In diesem Modul werden entsprechende Handlungskompetenzen vermittelt.

• Information und Kommunikation
Internet, E-Mail-Nutzung und Datenaustausch zwischen Rechner ist Gegenstand dieses Moduls. Die Nutzer können anschließend mit einem Webbrowser arbeiten und kompetent ihre Interessen in soziale Netzwerke einbringen.

• IT-Sicherheit und Datenschutz
Wer kompetent seine Rechnerressourcen nutzen will, der muss wissen, welche Regeln für Datenschutz und Datensicherheit gelten und wie diese umfassend angewandt werden.

Qualifikation und Zertifizierung beim ECDL
Die notwendigen Qualifikationen für den europäischen Computerführerschein können in Online- und Offline-Kursen erworben werden. Aber auch durch die Eigenarbeit an Büchern und mit Hilfe von elektronischen Datenträgern kann die ECDL-Prüfung vorbereitet werden. Das Ablegen der Prüfung der einzelnen Module erfolgt auf elektronischem Weg an einer zertifizierten Bildungseinrichtung.

Leave a Reply

  

  

  

*